098 Virtuelle Prozesse

Bereits zwei Drittel der Beschäftigten halten die eigene Organisation für überorganisiert. Klar definierte Prozesse sind zwar für Kunden von Vorteil: Höhere Qualität und schnellere Abläufe – und auch die Organisation profitiert durch Risikominimierung. Für Mitarbeiter ist ein organisatorischer Wasserkopf jedoch oft ein ‚Motivationskiller‘ – er lässt kaum Raum für Eigeninitiative und Gestaltung. Gerade Mitarbeiter, die in virtuellen Teams arbeiten, versprechen sich mehr Freiheit in ihrer Arbeit. Und sie benötigen diese ja auch, um effektiv in diesen Teams mitarbeiten zu können. Trotz allem benötigt auch ein virtuelles Team klare und eindeutige Prozesse für ein erfolgreiches Miteinander. Wie auch in der Kommunikation, so gilt auch bei Prozessen – sie müssen klar und verständlich sein. Führungskräfte stellen Prozesse daher immer wieder auf den Prüfstand: Wie läuft bei uns die Abnahme und Freigabe von Ergebnissen ab? Wie und wo kann ein Mitarbeiter Unterstützung und Feedback bekommen? Wie werden aktuell Feedbackschleifen zu einem Zwischenergebnis gestaltet? Wer gibt in welchem Zeitraum Rückmeldung? Wie werden diese Rückmeldungen

 


Sie wollen mehr erfahren?

Der vollständige Beitrag und insgesamt mehr als 400 weitere Führungsimpulse, Analysen, Praxis-Tools u.v.m. stehen Ihnen sofort nach Ihrer Anmeldung bei jellbull im Vollzugriff zur Verfügung!


Legen Sie HIER Ihren persönlichen jellbull-Account an
oder loggen Sie sich hier mit Ihren bestehenden Teilnahmedaten ein.