278 Potential-Leistung-Matrix

Hat eine Fachkraft das Potential zur Führungskraft oder geht ihre Entwicklung eher in Richtung Experte? Immer wieder werden Fragen wie diese Personalverantwortlichen gestellt, vielleicht weil es gerade eine Vakanz in der Organisation gibt, die es zu besetzen gilt. Oder, weil in regelmäßigen Beförderungsrunden zu klären ist, wer sich für die Übernahme weiterführender Aufgaben eignet. Auch grundsätzliche Überlegungen zur mehrjährig ausgerichteten Nachfolgeplanung führen dazu, dass Führungskräfte Auskünfte über das Potenzial ihrer Mitarbeiter geben müssen. Als Gesprächs- und Entscheidungsgrundlage wird hierzu oft das Verhältnis zwischen dem wahrgenommenen Potenzial und der messbaren Leistung herangezogen und in einer Matrix abgebildet. Die Achse ‚Leistung‘ wird dabei derart skaliert, dass ‚geringe Leistung‘ ein ‚liegt unter den Erwartungen der Organisation‘ meint, eine ’solide Leistung‘ auf eine befriedigende Leistung im Rahmen der gesetzten Erwartungen verweist und ‚hohe Leistung‘  zum Ausdruck bringt, dass die Erwartungen der Organisation im Kontext der vereinbarten, strategierelevanten Ziele übertroffen werden. Um für die Achse ‚Potentialeinschätzung‘ ein ebenfalls plausibles Messkriterium zu wählen, wird gerne der aktuelle

 


Sie wollen mehr erfahren?

Der vollständige Beitrag und insgesamt mehr als 400 weitere Führungsimpulse, Analysen, Praxis-Tools u.v.m. stehen Ihnen sofort nach Ihrer Anmeldung bei jellbull im Vollzugriff zur Verfügung!


Legen Sie HIER Ihren persönlichen jellbull-Account an
oder loggen Sie sich hier mit Ihren bestehenden Teilnahmedaten ein.