064 Neue Mitarbeiter einführen

Organisationen sollten darauf achten, dass neue Mitarbeiter gut in ihre Aufgabe eingeführt werden. Geschieht dies nicht und Kündigungen sind die Folge, dann entsteht neben den Kosten für die erneute Personalsuche und nicht erledigte Aufgaben auch ein negatives Bild bei der betroffenen Person als auch bei denen, die von ihr über die Missstände informiert werden. Auf Bewertungsportalen im Internet findet sich hierzu so manch lesenswerter Bericht. Die aufwändigen Such-, Auswahl- und Einarbeitungsverfahren sind nutzlos, wenn schon in den ersten Tagen gravierende Fehler bei der Integration gemacht werden. Mitarbeitereinführungen werden in der Praxis immer noch mehr nach dem Zufallsprinzip als auf der Grundlage von Planung und Vorbereitung vorgenommen. Ist der erste Eindruck des neuen Mitarbeiters getrübt, kann er später nur mit großen Anstrengungen korrigiert werden. Kommt hinzu, an den ersten Tagen auf desinteressierte Kollegen zu treffen, keine oder ungenügende Hilfe zu erhalten, einen unzureichenden Arbeitsplatz oder mangelhafte Technik vorzufinden, dann sind die Folgen leicht vorauszusehen. Die Gedanken, ‚wer mich schon am ersten Tag so nachlässig behandelt und sich nicht für

 


Sie wollen mehr erfahren?

Der vollständige Beitrag und insgesamt mehr als 400 weitere Führungsimpulse, Analysen, Praxis-Tools u.v.m. stehen Ihnen sofort nach Ihrer Anmeldung bei jellbull im Vollzugriff zur Verfügung!


Legen Sie HIER Ihren persönlichen jellbull-Account an
oder loggen Sie sich hier mit Ihren bestehenden Teilnahmedaten ein.