021 Krankenrückkehrgespräch

Das Thema Gesundheit nimmt in Organisationen an Bedeutung zu. So berichten die Gesundheitsreports von Krankenkassen, dass die Krankheitstage zunehmen, die durchschnittliche Anzahl an Arbeitsunfähigkeitstagen pro erkranktem Mitarbeiter kontinuerlich seit Jahren ansteigt, die häufigsten Erkrankungen im Bereich Muskel-Skelett und des Atmungssystems festzustellen sind und die psychischen Erkrankungen die längste Genesungszeit benötigen. Was bedeutet das für Führungskräfte? Zuerst einmal, gesunde Mitarbeiter weiterhin gesund und damit leistungsfähig halten und auf Mitarbeiter, die noch zur Arbeit erscheinen aber Anzeichen von Erkrankungen, Befindlichkeitsstörungen zeigen oder bereits erkennbar erkrankt sind, besonders zu achten und ein Fürsorgegespräch zu führen. Natürlich auch auf sich selbst achten – denn Führungskräfte haben eine spezielle Rolle mit besonderer Verantwortung inne, repräsentieren ihre Organisation nach außen und innen und gestalten die Kultur in der Organisation mit. Angenommen, einer Ihrer Mitarbeiter kommt nach längerer Krankheit, die sich im Vorfeld nicht abgezeichnet hat, zurück. Hat die Abwesenheit ununterbrochen mehr als sechs Wochen betragen oder gingen schon mehrere Fehlzeiten voraus, so kommt das sogenannte Betriebliche-Eingliederungs-Management zum Tragen, über

 


Sie wollen mehr erfahren?

Der vollständige Beitrag und insgesamt mehr als 400 weitere Führungsimpulse, Analysen, Praxis-Tools u.v.m. stehen Ihnen sofort nach Ihrer Anmeldung bei jellbull im Vollzugriff zur Verfügung!


Legen Sie HIER Ihren persönlichen jellbull-Account an
oder loggen Sie sich hier mit Ihren bestehenden Teilnahmedaten ein.