268 Interkulturelle Kompetenz

Untersuchungen zeigen, dass weltweit mehr internationale Projekte und Teams scheitern als allgemein angenommen wird, wobei überwiegend ’soft facts‘ die Ursachen dafür sind. Dabei werden am Projekt- und Geschäftspartner oft Kommunikations- und Verhaltensweisen wahrgenommen, die durch die eigene kulturell bedingte Prägung und Wahrnehmung unbewusst fehlinterpretiert werden. So entstehen  Missverständnisse bei Terminvereinbarungen, im Führungsverhalten oder bei der Konfliktlösung. Der Schlüssel für Erfolg internationaler Projekte und Teams liegt im Wissen um fremde Kulturen und dem damit einhergehenden Verhalten der Menschen. Die Globalisierung führt zudem dazu, dass sich die Anforderungen an Führungskräfte immer weiter verändern. Um einen Wettbewerbsvorteil im internationalen Umfeld zu erzielen, gilt es, nicht nur die Besonderheiten ausländischer Märkte zu kennen oder über ein umfassendes Produkt- bzw. Dienstleistungswissen zu verfügen, sondern auch Beziehungen zu Personen aus anderen Kulturen erfolgreich aufbauen zu können. Interkulturelle Kompetenzen von Führungskräften Neben landesspezifischen Kenntnissen und dem Wissen um spezifische Gepflogenheiten, Rituale oder Managementpraktiken, zu denen sich Führungskräfte projektbezogen Know how aufbauen, gibt es einige allgemeine Kompetenzen, die zu

 


Sie wollen mehr erfahren?

Der vollständige Beitrag und insgesamt mehr als 400 weitere Führungsimpulse, Analysen, Praxis-Tools u.v.m. stehen Ihnen sofort nach Ihrer Anmeldung bei jellbull im Vollzugriff zur Verfügung!


Legen Sie HIER Ihren persönlichen jellbull-Account an
oder loggen Sie sich hier mit Ihren bestehenden Teilnahmedaten ein.