071 Gefühle und Stimmungen

Jeder Mensch hat Gefühle, nicht jeder Mensch hat gelernt, über sie zu sprechen. Wer in der Kindheit in einem Umfeld aufgewachsen ist, in dem das Sprechen über Sachverhalte, Handlungen oder Meinungen im Vordergrund stand, dem wurde das Vokabular der Gefühlskommunikation eben weniger vermittelt als das der Logik, der Werte oder der Initiative. Das ist weder schlechter noch besser, führt in seiner Konsequenz jedoch dazu, dass ein Mensch zuweilen ein Gefühl, das er sehr wohl hat, nicht benennen kann. Und wenn man nicht weiß, wie man sich fühlt, obwohl man weiß, dass man sich fühlt, dann ist es ebenso schwierig, ein von einem anderen Menschen geäußertes Gefühl als dessen Realität anzunehmen oder gar mitzufühlen. Empfindet man sich als recht ‚blank‘, was die ‚Worte der Gefühle‘ angeht, so kann man dieses Vokabular dennoch nach und nach aufbauen. Hier geht’s deshalb zum Gefühlsinventar → o Unabhängig ihrer individuellen Bedeutung hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass Gefühlen und Stimmungen in Organisationen eine Relevanz zukommt, die

 


Sie wollen mehr erfahren?

Der vollständige Beitrag und insgesamt mehr als 400 weitere Führungsimpulse, Analysen, Praxis-Tools u.v.m. stehen Ihnen sofort nach Ihrer Anmeldung bei jellbull im Vollzugriff zur Verfügung!


Legen Sie HIER Ihren persönlichen jellbull-Account an
oder loggen Sie sich hier mit Ihren bestehenden Teilnahmedaten ein.