188 Führung der Youngster

Der jellbull-Generation, also der künftigen Führungskräfte, die heute ungefähr Ende 20 bis Mitte 30 Jahre alt sind, folgt die ab dem Jahr 2000 geborene  ‚Net Generation‘, ‚Digital Generation‘, ‚Silent Generation‘ oder auch Generation Z, wie sie in der Fachwelt oft und recht klischeehaft beschrieben wird. Für die einen sind diese Youngster konsumorientierte digitale Zombies, andere sehen in ihnen individualistische, verantwortungs- und selbstbewusste Digital Natives, die gerade recht sind für den Wandel in eine zukünftige Arbeitswelt. Sie zu führen will jedoch genau so gut bedacht werden wie es für andere, ältere Generationen in einer Organisation gilt. Besonderheiten der Generation Z Waren sicher auch aus volkswirtschaftlichen und gesellschaftlichen Gründen die jungen Menschen der 80er Jahre [kalter Krieg, hohe Arbeitslosigkeit, Protestbewegung der Grünen …] eher ’skeptisch‘, ändert sich dies mit dem Mauerfall, der Erweiterung der EU und der Internetverbreitung hin zu einem ‚Optimismus‘ der in den 90er Jahren lebenden jungen Menschen. Diese beiden Generationen, gekoppelt mit den Erfahrungen, dass große Versprechen oder Impulse der

 


Sie wollen mehr erfahren?

Der vollständige Beitrag und insgesamt mehr als 400 weitere Führungsimpulse, Analysen, Praxis-Tools u.v.m. stehen Ihnen sofort nach Ihrer Anmeldung bei jellbull im Vollzugriff zur Verfügung!


Legen Sie HIER Ihren persönlichen jellbull-Account an
oder loggen Sie sich hier mit Ihren bestehenden Teilnahmedaten ein.