288 Gesetze zur Entgeltfortzahlung, Betriebsrente und Schwarzarbeit

Die Rechtsprechung passt sich fortwährend den aktuellen gesellschaftlichen Gegebenheiten an. Damit verbunden ergibt sich auch für Führungskräfte ein permanenter Lernbedarf, um zumindest in den wesentlichen Vorschriften und Gesetzen den Überblick zu bewahren. Vielleicht findet sich in der Organisation, in der Sie arbeiten [werden] eine Rechtsabteilung oder Personen mit entsprechend juristischem Hintergrund. Dennoch sollten Sie sich immer wieder einmal vertraut machen mit den Regelungen, mit denen Sie in Ihrer Führungsrolle in Berührung kommen können, … … damit Sie im Gesetzesdschungel nicht ausrutschen Heute stellen wir Ihnen drei weitere Regelungen des Gesetzgebers vor. Das Entgeltfortzahlungsgesetz regelt die Zahlung des Arbeitsentgelts an gesetzlichen Feiertagen und die Fortzahlung des Arbeitsentgelts im Krankheitsfall für Arbeitnehmer. Arbeitnehmer im Sinne dieses Gesetzes sind Arbeiter, Angestellte sowie die zu ihrer Berufsbildung Beschäftigten. Es regelt auch die wirtschaftliche Sicherung im Bereich der Heimarbeit für die oben beschriebenen Situationen. Die Entgeltzahlung an Feiertagen ist in §2 geregelt, der Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall in §3.  Wichtig für die Führungskraft: Der Arbeitnehmer

 


Sie wollen mehr erfahren?

Der vollständige Beitrag und insgesamt mehr als 400 weitere Führungsimpulse, Analysen, Praxis-Tools u.v.m. stehen Ihnen sofort nach Ihrer Anmeldung bei jellbull im Vollzugriff zur Verfügung!


Legen Sie HIER Ihren persönlichen jellbull-Account an
oder loggen Sie sich hier mit Ihren bestehenden Teilnahmedaten ein.